DER WALD IST IN GEFAHR

MARSHALLPLAN FÜR DEN WALD
Der Wald wie wir ihn kennen, verändert sich rasant. Viele Flächen befinden sich in Auflösung. Forstleute und Forstbetriebe kommen durch höchste Anstrengung bei der Borkenäferbekämpfung und dem Waldumbau an ihre Grenzen. Die Schäden allein in 2018 summieren sich auf über 32 Millionen Kubikmeter Holz. Die Schadprognosen für 2019 erreichen eine ähnliche Größe.

(weiterlesen…)

Bedrohte Auenwälder

Forscher warnen Sommertrockenheit und Konkurrenz um Grundwasser

Ein Team vom Institut für Forstwissenschaften der Universität Freiburg zeigt, dass die Entnahme von Grundwasser für Industrie und Haushalte den Auenwäldern in Europa angesichts intensiverer und längerer Trockenphasen im Sommer zunehmend schadet. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift „Frontiers In Forests and Global Change“ veröffentlicht.

(weiterlesen…)

Die Flatter-Ulme ist Baum des Jahres 2019

Eine selten Baumart wurde gekürt.
Wer die buschigen Blüten der Flatter-Ulme einmal im Wind hat tanzen sehen, weiß woher die Art ihren Namen hat. 2019 rückt die Baum des Jahres Stiftung damit eine Ulmenart ins Licht der Öffentlichkeit, die bisher wenig bekannt ist. Umso spannender ist ihr vielseitiges Potential – insbesondere im urbanen Bereich.

(weiterlesen…)

Borkenkäferinvasion bedroht den Wald

Vom Borkenkäfer befallen - FichtenwaldSchnelle Aufarbeitung verbessert die Situation
Nur eine feuchte, kühle Witterung kann helfen

Für den deutschen Wald, speziell die Fichte, sieht es düster ist. Die meisten Borkenkäfer haben den milden, niederschlagsarmen Winter überlebt. Nur feuchte Wochen und Temperaturen unter 10 Grad können noch helfen, die Plage etwas einzudämmen. Unter diesen Bedingungen entwickeln sich Pilze, die die Käfer befallen und abtöten.

(weiterlesen…)

Nächste Seite »

rssRSS
Powered by WordPress