Stiftung Unternehmen Wald

Die Stiftung Unternehmen Wald ist eine gemeinnützige Stiftung aus Hamburg, die sich für die Förderung des Naturschutzes, der Umweltbildung und der Waldforschung einsetzt. Sie wurde im Jahr 2006 gegründet und ist vor allem operativ tätig. Mit Partnern aus den Bereichen Forstwirtschaft, Waldpädagogik und Naturschutz, realisiert die Stiftung regionale Projekte gemäß den aufgeführten Stiftungszielen.

Rüdiger Kruse

Ziele:

  • Erschaffung von naturnahen Wäldern und deren Sicherung
  • Pflege vorhandener Waldflächen entsprechend der naturgemäßen Waldwirtschaft
  • Ausführung von aktiven Naturschutzmaßnahmen im Wald
  • Pflege und Neuanlage von Sonderbiotopen und Landschaftsformen wie z.B. Heideflächen, Streuobstwiesen etc.
  • Förderung der Bildung zum Thema Wald und Nachhaltigkeit
  • Förderung der Wissenschaft und Forschung zum Themenfeld Wald- und Naturschutz

Der Stifter:

Die Stiftung Unternehmen Wald wurde im Jahr 2006 von Rüdiger Kruse als gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts in Hamburg ins Leben gerufen. Die Gründung einer eigenen Stiftung ist nur die Folge seines langjährigen Wirkens für die Natur. Seit seinem 18. Lebensjahr engagiert sich Rüdiger Kruse für den Wald – zuerst als Jugendleiter bei der Waldjugend und 31 Jahre als Geschäftsführer der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), Landesverband Hamburg e.V.

Als Waldschutzverband mit den gleichen Zielen und einer langjährigen Erfahrung, ist die SDW Partner der Stiftung für die Umsetzung von Waldprojekten und umweltpädagogischen Maßnahmen. So erhält der Schutz des Waldes mit der Stiftungsgründung ein dauerhaftes Fundament.

Zum Tätigkeits- und Finanzbericht

Projektleitung

Für die Umsetzung der Pflanzprojekte ist unser Mitarbeiter Jan Muntendorf verantwortlich. Herr Muntendorf ist studierter Forstingenieur und betreut die Stiftung seit ihrer Gründung.

Bei der Auswahl der Pflanzflächen legt Herr Muntendorf großen Wert auf eine naturnahe und ökologische Bepflanzung. Heimische und standortgerechte Baumarten wie Buche, Tanne, Eiche und Linde aber auch seltene Arten wir Flatterulmen, Speierling und Elsbeere werden immer fremdländischen Baumarten bevorzugt.

Neben Baumpflanzprojekten setzt Herr Muntendorf auch (Wald-)Naturschutzprojekte um. Dazu gehören zum Beispiel die Anlage von Streuobstwiesen oder auch die Umsetzung von Artenschutzprojekten wie zum Auerwild im Schwarzwald.

Herr Muntendorf ist Ihr Ansprechpartner, wenn Sie mit der Stiftung Unternehmen Wald Projekte umsetzen möchten oder auch, wenn es um das Thema Zustiftung geht.

Kontaktaufnahme
Baumspenden - Ansprechpartner
Zum Tätigkeits- und Finanzbericht