Hilfe für die Wildkatze
Bronchicum unterstützt Zuchtprogramm

Die Europäische Wildkatze ist ein heimlicher und seltener Bewohner großer zusammenhängender Buchenwälder, wie wir sie nur noch selten in Deutschland antreffen. Typische Wildkatzenreviere sind zum Beispiel die Nationalparke Hainisch und Harz oder auch die großen Wälder der Eifel oder des Hunsrücks.

Daneben gibt es noch weitere potentielle Waldgebiete, in denen die Wildkatze aber noch nicht vorgedrungen ist, da Straßen, Städte und Industrieanlagen sie an einer Ausbreitung hindern. Mit Hilfe von Nachzuchten in speziellen Artenschutzprogrammen, möchten Naturschützer die Wiederansiedlung der Wildkatzen in diesen Wäldern ermöglichen.Wildkatze

Zuchtprogramm
Der Regionalverband Prignitz der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. betreibt seit vielen Jahren die „Grüne Akademie Hainholz“. Ein Arbeitsschwerpunkt sind Artenschutzprogramme zur Erhaltung gefährdeter Arten wie Hasel- und Rebhuhn. Sei rund einem Jahr beteiligt sich die Akademie mit zwei Wildkatzen-Katern und einer Wildkatze an dem Artenschutzprojekt, die Keimzelle für ein langfristiges Zuchtprogramm sein sollen. Mit dem Bau eines Zuchtgeheges im Frühjahr 2008 wurde das Erhaltungsprogramm gestartet. Für den langfristigen Erfolg und einer artgerechten Haltung der Wildkatzen und deren Nachwuchs ist allerdings ein geräumiges Familiengehege mit vier Einzelgehegen notwendig, da die Wildkatze als Einzelgänger lebt.

Familiengehege der WildkatzeBau eines Familiengeheges
Mit der Unterstützung von Bronchicum und der Stiftung Unternehmen Wald aus Hamburg fand die Akademie Hainholz einen Partner, der den Bau des Familiengeheges ermöglichte. Im Dezember 2008 wurde das Gehege mit einer Gesamtgröße von 45×20 m fertig gestellt und mit hohlen Baumstämme sowie Spiel- und Klettermöglichkeiten artgerecht „eingerichtet“. Jetzt warten die Artschutzexperten der Hainholz Akademie nur noch auf Nachwuchs, der sich hoffentlich bald einstellt.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS  Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.

rssRSS
Powered by WordPress