Fotoausstellung ARCHITEKTIER in Hamburg

ARCHITEKTIER »Bajaweber« | Foto: © Ingo ArndtEinzigartige Fotografien „tierischer“ Baukunst von Ingo Arndt

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Hamburg e.V. (SDW) präsentiert in Zusammenarbeit mit GEO vom 19. Oktober 2013 bis zum 28. Februar 2014 im SCIENCE CENTER WALD des WÄLDERHAUSES erstmalig die eindrucksvollen Fotoaufnahmen von tierischen Bauwerken aus der ganzen Welt – die ARCHITEKTIER.

Architektur von Menschen ist uns allen wohl bekannt. Die Baukunst der Tiere jedoch bleibt meist unbeachtet, obwohl sie schon Nester, Dämme und Hütten bauten, als wir noch in Höhlen hausten. Vom winzigen Nest eines Kolibris bis zu den größten von Tieren geschaffenen Bauwerken, den Korallenriffen, gibt es Konstruktionen, die den Menschen bis heute in Erstaunen versetzen.

Über einen Zeitraum von zwei Jahren reist der renommierte Naturfotograf Ingo Arndt für seine Bilder rund um den Globus. Dabei fotografiert er die bis zu zwei Meter hohen Hügel der winzigen Waldameisen in heimischen Wäldern, die bunt geschmückten Balz-Arenen der Laubenvögel in West-Papua sowie riesige Biberdämme in Nordamerika oder bisher unbekannte Termitenfelder in Australien.

Architektier: »Nautilus« | Foto: © Ingo Arndt Im Mittelpunkt seiner Fotografie stehen die Bauwerke mit ihrer außergewöhnlichen Architektur und ihrer bestechenden Ästhetik. Neben den Behausungen werden die unterschiedlichen Tierarten, die Erbauer gezeigt. Ergänzt werden die Motive aus der freien Wildbahn durch ausgewählte Studioaufnahmen. Hier zeigt Arndt in der Reduktion das Wesentliche, eröffnet mit Detailansichten eine Welt, die sonst im Verborgenen bliebe – die Komplexität eines Wespenbaus, das gewundene Innere eines Nautilus oder das kunstvolle Grasgeflecht eines Zwergmausnests.

Neben dem hohen Maß an Bildästhetik bietet die ARCHITEKTIER auch Wissenswertem aus der Biologie und hält viele spannende Geschichten über Tierarchitekten und die von ihnen angewandten Bauprinzipien und Tricks bereit. Wussten Sie beispielsweise, dass Kompass-Termiten ihre Erdhügel exakt nach dem Sonnenstand ausrichten oder durch die spezielle Anordnung der Wohnkammern diese sogar über eine Art Klimaanlage verfügen. Diese und viele andere Überraschungen hält die Ausstellung bereit.

Das WÄLDERHAUS in Hamburg
Das WÄLDERHAUS der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald eignet sich hervorragend als Ausstellungsort. Das europaweit einzigartige Multifunktionsgebäude, bestehend aus dem SCIENCE CENTER WALD, einer Walderlebnisausstellung, dem RAPHAEL HOTEL WÄLDERHAUS, dem FORUM WALD und dem Restaurant WILHELMS, macht das Thema Wald und Nachhaltigkeit mit seiner einmaligen Architektur und der ökologischen Bauweise für jedermann sichtbar.
Das SCIENCE CENTER WALD ist das Herz des WÄLDERHAUSES. Auf über 600 qm und über zwei Etagen erleben die Besucher an 80 interaktiven Erkundungs- und Erlebnisstationen, 32 Bäumen, 40 präparierten Tieren und einer umfangreichen Holzbibliothek das einzigartige Ökosystem Wald und die Stadtnatur in ihrer ganzen Vielfalt.

Als außerschulische Bildungseinrichtung mit einem spannenden pädagogischen Angebot richtet sich das SCIENCE CENTER WALD an Schulen ab der 3. Jahrgangsstufe sowie an Erwachsene und Fachgruppen

Sonderveranstaltungen zur ARCHITEKTIER
Im Rahmen der ARCHITEKTIER veranstaltet das WÄLDERHAUS passend zur Ausstellung Sonderveranstaltungen zum Thema Architektur und Natur sowie Bionik. Die genauen Termine werden auf www.waelderhaus.de veröffentlicht.

Was: ARCHITEKTIER von Ingo Arndt– Fotoausstellung tierischer Bauwerke
Wo: SCIENCE CENTER WALD im WÄLDERHAUS, Am Inselpark 19, 21109 Hamburg
Wann: 19. Oktober 2013 bis zum 28. Februar 2014
Kosten: Erwachsene: 5,10€, Kinder (7-16 Jahre) 2,70€

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS  Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.

rssRSS
Powered by WordPress