Buchtipp: Im Wald

Vogelgezwitscher, ein Rascheln im Unterholz, der Geruch nach Waldboden oder Pilzen, Licht und Schatten in den Bäumen, Tierspuren, die glatte Rinde einer Buche – ein Spaziergang im Wald ist ein Erlebnis für alle Sinne.

Wer den Lebensraum Wald und seine Bewohner besser kennen lernen möchte, findet in dem Buch „Im Wald” von Eckart Pott eine wunderbare Unterstützung für das eigene Entdecken und Erleben. Zunächst stellt er das Ökosystem Wald vor, erklärt dessen innere Zusammenhänge und welchen Einfluss der Mensch darauf nimmt.

Aber dann geht es los: Mit vielen Tipps, wie man am besten die große Vielfalt der Natur beobachtet, welche Ausstattung mit Kameras oder Lupen hilft, was beim Bestimmen und Dokumentieren von Pflanzen und Tieren zu beachten ist – sowie ein paar Spielregeln, dass man auch scheue Wildtiere zu Gesicht bekommt. Pott stellt in übersichtlichen Porträts mit Angaben zu Vorkommen, Merkmalen oder Lauten und brillanten Fotos jeweils die 40 häufigsten Pflanzen- und Tierarten unserer Wälder vor – Bäume und Sträucher, Blumen, blütenlose Pflanzen, Pilze, Säugetiere, Vögel, Kriechtiere und Lurche sowie wirbellose Tiere. Eine kurze Einführung fasst Wissenswertes zur jeweiligen Pflanzen- oder Tiergruppe zusammen.

Spannenden Stoff gibt es aber nicht nur zum Nachlesen! Dem Buch liegt eine CD mit den Stimmen aller im Buch vorgestellten Tiere bei – vom Röhren des Rothirsches über die klagenden Rufe des Baummarders, die sprichwörtlichen Unkenrufe oder das Laufgeräusch der Roten Waldameise. Zusätzlich finden sich Hörbeispiele auf der CD, die animieren, alle Tages- und Jahreszeiten im Wald zu erleben: Bäume im Wind, das Vogelkonzert an einem Frühlingsmorgen, Gewitter. Ein Beobachtungskalender sowie einzelne Infokästen weisen auf Besonderes hin und stellen die Abläufe in Flora und Fauna im Lauf eines Jahres dar.

„Im Wald“ ist ein wunderbares Buch, das Leserinnen und Lesern spannend und unterhaltsam biologisches Wissen wie auch die Faszination und Schönheit der Natur nahe bringt.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS  Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.

rssRSS
Powered by WordPress