1000 Bäume von Gingco.Net

Braunschweiger Unternehmen verschenkt Wald zu Weihnachten!

Noch sieht man den Wald nicht. Schuld daran sind nicht etwa lauter Bäume, sondern die Jahreszeit: Es ist zu kalt. Erst wenn der Winter vorüber ist und die ersten Sonnenstrahlen den Boden wärmen, werden die restlichen 995 der 1.000 Hainbuchen gepflanzt, die Gingco.Net statt vormals üblicher Kundenpräsente zu Weihnachten verschenkt.

Gemeinsam mit der Stiftung Unternehmen Wald die derartige Projekte begleitet, wurde eine Brachfläche nahe Braunschweig zwischen Wendhausen und Essenrode (N52° 20.865′ / E010° 38.070′) ausgemacht, auf der zukünftig ein Stück Laubwald entstehen soll. Die Braunschweiger Agentur finanziert die erforderlichen 1.000 Bäume, die dort, eingezäunt zum Schutz vor Rehwild, in den nächsten 50 bis 100 Jahren wachsen und gedeihen sollen. Zum ersten Spatenstich und zur symbolhaften Anpflanzung der ersten fünf Bäume trafen sich Jörg-Uwe Argo und Martin Bretschneider von Gingco.Net mit dem zuständigen Revierförster Rainer Städing und Jan Muntendorf von der Stiftung Unternehmen Wald an Forst und Stelle.
Gingco.Net pflanzt Bäume in Braunschweig - v.l.n.r. Revierförster Rainer Städing, Martin Bretschneider, Jörg-Uwe Argo,  Jan Muntendorf
Nach einführenden, erläuternden Worten wurden unter den fachkundigen Augen von Rainer Städing die jungen Buchen in vorher ausgehobene Löcher eingesetzt. „Mehr Sauerstoff, weniger CO2und ein schönes Stück Natur für alle.” fasst Argo kurz und knapp zusammen. „Längst überfällig,” kommentiert Bretschneider, „denn dass wir eine ganz besondere Beziehung zu Bäumen haben, verrät doch schon unser Name, oder ?”
Über Anpflanzung, Wachstum, Waldbewohner, Vorbilder, Nachahmer, Ortstermine, Patenschaften und Waldspaziergänge informiert folgender Link im Internet: mywood.gingco.net

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS  Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.

rssRSS
Powered by WordPress