Herzlich Willkommen!

Wald.de – die Seite für den Wald. Hier erhalten Sie ausführliche Informationen zum Ökosystem Wald und die forstwirtschaftliche Bewirtschaftung. Wald.de wird betrieben durch die Stiftung Unternehmen Wald.
Sie möchten dem Wald helfen? Dann pflanzen Sie Bäume in unserem Waldkaufhaus:

Wald – jetzt im Handel

Wald-Magazin. Ausgabe 4/2014Die neue Wald ist da
Die Verwüstung der Erde, von Affen lernen und natürlich leben – im Tiny-House. Leseprobe (PDF)

Die neue Wald ist mit spannenden Themen im Zeitschriftenhandel erhältlich. Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich mit der Verwüstung der Erde. Rund 25% der globalen Landmasse sind mit Wüsten bedeckt. Das Pflanzen von Bäumen ist ein probates Mittel, die „Verwüstung“ zu stoppen. Einzelpersonen und Staaten haben den Kampf gegen das Ödland aufgenommen und können beachtliche Erfolge melden.

(weiterlesen…)

Waldzustandsbericht 2014

Stieleiche mit lichter KroneWaldzustand hat sich verschlechtet
Eiche geht es besser, Buche schlechter

Am Anfang jeden Jahres veröffentlicht das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft den Waldzustandsbericht für den Deutschen Wald. Insgesamt hat sich der Waldzustand 2014 im Vergleich zum Vorjahr leicht verschlechtert. Der Kronenzustand der Eiche hat sich weiter verbessert. Hingegen hat sich der Kronenzustand der Buche verschlechtert.

(weiterlesen…)

Land- und Forstwirtschaft schützen den Regenwald

Land- und Forstwirtschaft schützen den Regenwald.Quelle: IDWLand- und Forstwirtschaft schützen den Regenwald

Wie lässt sich die Abholzung von tropischen Regenwäldern eindämmen? Ein Ansatz ist, brach liegendes Kulturland wieder zu bewirtschaften, wie ein internationales Forschungsteam in Nature Communications zeigt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler untersuchten Bergregionen in Ecuador: Dort war neben der Aufforstung die intensive Graslandnutzung besonders erfolgreich. Beide Konzepte haben nicht nur eine günstige Ökobilanz, sondern auch klare wirtschaftliche Vorteile.

(weiterlesen…)

Waldrandgestaltung im Breisgau

schleheBronchicum unterstützt Waldrandpflanzung

Im Merdinger Wald Großholz bei Freiburg wurde eine Fläche unterhalb einer Hochspannungsleitung durch ein Energieunternehmen großflächig gemulcht. Die nun frei gewordene Fläche unmittelbar am Wald angrenzend, nutzte die Revierförsterei für die Anlage eines ökologisch wertvollen Waldrandes aus heimischen Sträuchern. Die Übergangszone vom Wald zur Wiese bietet vielen Tieren und Pflanzen einen einmaligen Lebensraum.

(weiterlesen…)

Wiederaufforstung einer alten Sturmwurffläche

WeisstanneBronchicum förder Aufforstung
Im Jahr 2007 richtete das Orkantief Kyrill enorme Schäden in den Wäldern Nordrhein-Westfalens an. Die Spuren sind noch immer sichtbar. So auch im in den Wäldern der Waldgenossenschaft Eisern bei Siegen. Dort wurden im Herbst 2014 die letzten durch Kyrill entstandenen Freiflächen wieder aufgeforstet.

(weiterlesen…)

Nächste Seite »

rssRSS
Powered by WordPress