21. März – Tag des Waldes

Unsere Wälder leiden – Den Wald mehr achten!

Unsere Wälder leiden – nicht nur in Deutschland auch in der ganzen Welt. Die Stiftung Unternehmen Wald fordert einen achtsamen Umgang mit unseren Wäldern und die Reduktion aller schädlichen Umwelteinflüsse.

Zerstörter Fichtenbestand durch Borkenkäfer

Der Klimawandel lässt unsere Wälder sterben. In Deutschland haben wir in den letzten drei Jahren rund 285.000 Hektar Wald verloren. Das ist eine Fläche in der Größe des Saarlandes. Es sind vor allem die Fichten, die unter der zunehmenden Trockenheit leiden und durch den Borkenkäfer vernichtet werden. Die Eschen sterben durch das sog. Eschentriebsterben, die Kiefern in vielen Regionen durch das Diploida-Triebsterben, beim Ahorn breitet sich die letale Rußrindenkrankheit aus und die Buche, als eigentliche Baumart unserer Wälder, hat extrem unter den letzten trocknen Sommern gelitten – so der aktuelle Waldzustandsbericht 2020 der Bundesregierung. Unsere Wälder leiden infolge des Klimawandels und des menschlichen Einwirkens.
Und ein Blick in die Wälder außerhalb Deutschlands ist ebenfalls erschütternd. Neben dem Klimawandel werden die Wälder vor allem durch Raubbau vernichtet. Ist es in Nord- und Südosteuropa der Hunger nach Holz der die (letzten Ur-)Wälder schrumpfen lässt, sind es in den tropischen Regionen die Gewinnung landwirtschaftlicher Flächen u.a. für Rinderzucht oder Sojaanbau, die den Regenwald zerstören. Im Zeitraum von 2004 bis 2017 sind nach Angaben des WWF 43 Millionen Hektar Regenwald vernichtet worden.

Die Zukunft ist düster

Leider sieht es nicht so aus, dass in Zukunft Besserung in Sicht ist. Der Klimawandel lässt sich nicht mehr aufhalten, was für unsere Fichten- und auch Kiefernwälder kurz- bis mittelfristig zum Verhängnis wird. 26% unserer Wälder bestehen aus Fichten. Das sind 2.763.219 Millionen Hektar Wald, die wir verlieren könnten. Hinzu kommen Kiefern- und Eschenwälder. Düstere Aussichten
Die Stiftung Unternehmen Wald fordert von der deutschen und europäischen Politik, die Maßnahmen zum Klimaschutz zu intensivieren und sich gegen die Zerstörung der Regenwälder einzusetzen.

Nachhaltige Nutzung unserer Wälder

Unsere Wälder erfüllen vielfältige Funktionen für die Natur und uns Menschen. Wald ist Lebensraum für unzählige Pflanzen, Tiere und Pilze, Wald reinigt die Luft und unser Trinkwasser, er liefert den nachwachsenden Rohstoff Holz, spendet Sauerstoff und speichert CO2. Der Wald ist aber auch ein Ort der Ruhe und Kraft und dient unserer Erholung. Nur ein nachhaltig genutzter Wald wird diese Funktionen auf Dauer erfüllen. Wir sollten daher alles tun, um die Wälder der Welt zu erhalten. Denn sie leisten einen unschätzbaren Wert, der nicht in Geld zu bemessen ist.

Über die Stiftung

Die Stiftung Unternehmen Wald ist gemeinnützige Stiftung aus Hamburg, die sich für den Wald einsetzt. Mit der Waldinformationsseite wald.de stellt die Stiftung vielfältige Informationen rund um das Thema Wald für interessierte Besucher*innen zur Verfügung. Außerdem bietet die Stiftung auf wald.de einfach die Möglichkeit, Bäume online zu spenden.