Zertifiziertes Holz schützt den Regenwald effektiver als Schutzgebiete

Eine Studie der amerikanischen Umweltorganisation Rainforest Alliance ergab, dass FSC-Zertifizierung den tropischen Regenwald effektiver schützt als die bloße Unterschutzstellung der Regenwälder.
So traten Waldzerstörung durch illegale Abholzung und Brände in FSC-zertifizierten Wäldern deutlich seltener auf als in reinen Schutzgebieten.

Der Forest Stewardship Council (FSC) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation, die sich die Erhaltung der Wälder durch umweltverträgliche und nachhaltige Bewirtschaftung zum Ziel gesetzt hat. Dazu hat der FSC ein weltweit gültiges Prüfsiegel für Holz entwickelt. Nur, wer den strengen Kriterien des FSC für verantwortungsvolle Forstwirtschaft gerecht wird, darf seine Produkte mit dem FSC-Siegel auszeichnen.

Untersuchung
In den FSC-zertifzierten Nutzwäldern des Untersuchungsgebietes betrug die Entwaldungsrate zwischen 2002 und 2007 nur ein 20stel der Entwaldungsrate in den Regenwald-Schutzgebieten, obwohl dort eine forstliche Bewirtschaftung untersagt ist. Ebenso sank das Auftreten von Waldbränden zwischen 1998 und 2007 in den FSC-zertifzierten Wäldern rapide von ursprünglich 6,5 Prozent auf nur 0,1 Prozent. In den nicht-zertifizierten Gebieten waren dagegen 7 bis 20 Prozent von Waldbränden betroffen.

Untersuchungsgebiet
Das Untersuchungsgebiet Maya Biosphärenreservat befindet sich in der Petén Region im Norden Guatemalas. Zum Zeitpunkt der Untersuchung waren dort knapp 60 Prozent des forstlich bewirtschaftbaren Landes FSC-zertifiziert. „Die Zahlen zeigen, dass die Zertifizierung ein wirksames Instrument für den Holzmarkt und die Erhaltung des Regenwaldes ist“, sagt José Román Carrera, Koordinator für Zentralamerika des Rainforest Alliance TREES Programms, der mit den Menschen in Petén zusammenarbeitet. „In diesen Gemeinden hat die FSC-Zertifizierung geholfen, die Wirtschaftsstrukturen, Brandschutzvorkehrungen und umweltverträglichen Erntepraktiken zu stärken.“

Mit FSC-zertifzierter Aufforstung den Regenwald schützen
Die Bonner ForestFinance Gruppe forstet Brachflächen nach strengen ökologischen Richtlinien FSC-zertifiziert auf. Die so entstehenden Wälder sind artenreiche tropische Mischwälder, die im Gegensatz zu Monokulturen ein hohes Maß an biologischer Vielfalt bieten. Auch nach der Ernte bleibt ein Wald erhalten, der alle ökologischen Funktionen erfüllt und als Lebensraum für bedrohte Tiere dient – ein wichtiger Beitrag zum Artenschutz.

Gleichzeitig verringert die ökologische Forstwirtschaft den Bewirtschaftungsdruck auf den noch existierenden Regenwald, da sie die Angebotsmenge an nachhaltig produzierten Tropenhölzern erhöht. Dabei schafft ForestFinance zudem sichere und dauerhafte Arbeitsplätze für die heimische Bevölkerung in einem strukturschwachen Land wie Panama.

….

Werbung
Geld anlegen in ökologische Geldanlage

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS  Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.

rssRSS
Powered by WordPress