Weltweiter Rückgang
der Waldfläche

Neuer FAO-Bericht: Waldfläche weltweit um 3% zurückgegangen!
Zwischen 1990 und 2005 gingen laut dem neuesten FAO-Bericht weltweit 3% der Waldflächen verloren, das entspricht einer jährlichen Menge von 0,2% pro Jahr. Damit ist in den vergangenen 15 Jahren weltweit eine Waldfläche von mehr als der dreifachen Größe Deutschlands verloren gegangen.

Den schlimmsten Waldschwund beklagt die UN-Organisation in Afrika, Lateinamerika und der Karibik. Während in Europa die Waldfläche zunehme, sei die Entwicklung vor allem in den Tropenwäldern Afrikas und Lateinamerikas weiterhin alarmierend. Afrika etwa habe von 1990 bis 2005 rund neun Prozent seiner Wälder verloren. In Lateinamerika und der Karibik seien in dieser Zeit 64 Millionen Hektar Wald vernichtet worden – das entspricht fast der doppelten Fläche Deutschlands. Dabei habe sich der Verlust beschleunigt von 0,46 Prozent pro Jahr in den 1990ern auf jährlich 0,51 Prozent seit dem Jahr 2000.

Laut FAO steht die Welt vor der zunehmend schwierigeren Aufgabe, eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und gleichberechtigtes Wirtschaftswachstum in Einklang zu bringen

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS  Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.

rssRSS
Powered by WordPress