Waldpädagogikpreis erstmals ausgeschrieben

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. (SDW) vergibt erstmals einen Waldpädagogikpreis in Höhe von 5000 €
Ausgezeichnet werden Initiativen aus der Waldpädagogik, die im Rahmen der “Bildung für nachhaltige Entwicklung” Innovatives durchgeführt haben oder werden.
Einsendeschluss: 30. November 2009

21.10.09. Bonn. “Von Waldkindergärten bis hin zur Erwachsenenbildung – es gibt zahlreiche Initiativen, um den Menschen die Bedeutung des Waldes für das Gemeinwohl und als natürliche Lebensgrundlage näher zu bringen. Gemeinsam mit RWE Innogy wollen wir diese Initiativen mit dem Deutschen Waldpädagogikpreis bekannt machen, fördern und Anreize für neue Projekte schaffen. In diesem Jahr starten wir mit dem aktuellen Thema “Bildung für nachhaltige Entwicklung”,” erklärt Dr. Wolfgang von Geldern, Präsident der SDW.

Ausgezeichnet mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro werden waldpädagogische Projekte aus ganz Deutschland. Erstmalig wird der Preis in 2010 verliehen.

“Im umfangreichen Waldpädagogikprogramm der SDW wird der Deutsche Waldpädagogikpreis eine wichtige Stellung einnehmen. Wir wollen Zeichen setzen und Innovationen fördern”, so Dr. von Geldern.

Zu den insgesamt neun Jurymitgliedern gehören neben dem SDW-Präsidenten auch Dr. Hans Bünting, Mitglied der Geschäftsführung der RWE Innogy und Dipl.-Ing. Stephan Lohr, Geschäftsführer der RWE Innogy Cogen sowie Ursula Heinen-Esser, Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und Vertreter aus der Wissenschaft und von Verbänden.

Bis zum 30. November können sich Initiatoren waldpädagogischer Projekte aus ganz Deutschland um die Auszeichnung bewerben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.deutscher-waldpaedagogikpreis.de und unter www.sdw.de.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS  Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.

rssRSS
Powered by WordPress