Förderung der Schwarzpappel im Forstamt Jesberg

Brochicum unterstützt Neupflanzung der seltenen Baumart

Die Schwarzpappel gehört zu den wenigen heimischen Baumarten, die auf der Roten Liste für gefährdete Arten steht. Nach einer Untersuchung sollen es nur noch rund 3000 größere Exemplare in Deutschland geben. Die Schwarzpappel ist ein Bewohner der so genannten Weichholzaue, also jener Zone entlang von Flüssen, die regelmäßig überschwemmt werden. Zum Keimen benötigt der Schwarzpappelsame rohe und feuchte Sand- bzw. Kiesböden von Flussauen, die aber aufgrund der Begradigung und Verbauung der Flüsse kaum noch anzutreffen sind. Auch die Kreuzung mit nichtheimischen Pappelarten führt zu einem Verlust der echten Schwarzpappel entlang unserer Flüsse.

Das Forstamt Jesberg in Hessen hat sich die Schwarzpappel als Patenart ausgesucht. Entlang des Flusses Eder bei Fritzlar im Bereich des Forstamtes wachsen noch alte Schwarzpappeln, die sich infolge der schlechten Flussstruktur selbst nicht verjüngen können. Daher entschloss sich das Forstamt Jesberg, Schwarzpappeln zum Erhalt des dortigen Vorkommens zu pflanzen. Mit Unterstützung von Bronchicum und der Stiftung Unternehmen Wald wurde eine geeignete Fläche an der Eder ausgesucht und mit Schwarzpappel-Steckhölzern der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt bepflanzt.
Die schwierigen Bodenverhältnisse machten ein Pflanzung per Hand unmöglich, so dass ein maschinenbetriebener Pflanzbohrer zum Einsatz kam. Die Stecklingen wurden 1,5m tief eingepflanzt, damit sie schnell ein kräftiges Wurzelwerk ausbilden können. Nach der Pflanzung wurde ein Fege- und Verbissschutz gegen Rehwild angebracht, da die in der Nachbarschaft vorhandenen Gehölze erhebliche Verbissschäden aufweisen. Die neu gepflanzten Bäume werden in diesem Jahr noch mehrmals von nichttypischer Auevegetation wie Brennessel und Großer Klette freigeschnitten, um den Anwuchs nicht zu gefährden. Die Kosten für diese Arbeit sind durch die Mittel von Bronchicum und der Stiftung Unternehmen Wald gesichert.
Ein neuer Bestand aus Schwarzpappel wird somit in den nächsten Jahrzehnten heranwachsen und sich vielleicht auch von selbst verjüngen können.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS  Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.

rssRSS
Powered by WordPress