Allee aus den Bäumen des Jahres
Bronchicum fördert einen Lehrpfad

Im Jahre 1989 wurde er zum ersten Mal ausgerufen – der Baum des Jahres. Damit rückte erstmals eine einzelne Baumart in den Focus der öffentlichen Berichterstattung. Eine gezielte Auseinandersetzung in der Presse mit der gewählten Baumart hinsichtlich ihrer Bedeutung für Mensch und Natur begann. Der große Erfolg veranlasste die Initiatoren auch in den Folgejahren einen Baum zu wählen. Mittlerweile wurde der 20. Baum des Jahres ausgerufen – im Jahr 2008 ist es die Walnuss.

Mit Bäumen das Interesse an Wald und Natur zu wecken, das war der Gedanke von Bronchicum und der Stiftung Unternehmen Wald, einen Baumlehrpfad im Saarland anzulegen. Mit Unterstützung der örtlichen Kreisjägerschaft Saarpfalz, insbesondere Herrn Franz-Josef Merz, wurde in Wittersheim unweit des stark frequentierten Kulturlandschaftszentrums „Haus Lochfeld“ in der Biosphärenregion Bliesgau eine Fläche für eine Allee aus allen Bäumen des Jahres ausgewählt. Diese befindet sich nicht in landschaftlicher Peripherie, sondern an einem markanten idealen Standort. Von der Fläche aus bietet sich ein wunderbarer Blick auf Dörfer des Mandelbachtals sowie der umliegenden Höhenzüge und Wälder, die gut zu erreichen ist.
Baumlehrpfad im Bliesgau
Unter den Augen vieler geladener Gäste und der Presse, setzte der Bürgermeister der Gemeinde Mandelbachtal, Herbert Kessler, den ersten Baum des Jahres von 1989, die Stieleiche. Die weiteren Bäume des Jahres pflanzten die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung chronologisch im Abstand von 10 Metern und beschilderten diese mit ansprechenden Informationstafeln. Die Bäume sind je nach Art bis zu fünf Meter hoch und schon von Weitem zu erkennen.
Mit der Sammlung der verschiedenen Baumarten – dem so genannten Arboretum – erhält der Besucher einen umfassenden Überblick über die Vielfalt unserer heimischen Baumarten und deren besondern Eigenschaften. Die Bäume des Jahres sind, in zeitlicher Reihenfolge:
Eiche, Buche, Linde, Ulme, Speierling, Eibe, Ahorn, Hainbuche, Eberesche (Vogelbeere), Wildbirne, Silberweide, Birke, Esche, Wacholder, Schwarzerle, Weißtanne, Schwarzpappel, Waldkiefer und Walnuss.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS  Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.

rssRSS
Powered by WordPress