Deutscher Verband Flüssiggas
unterstützt den Wald

Für jedes neue Autogas-Fahrzeug, ob umgerüstet oder ab Werk geliefert, wird ein Baum in Deutschland gepflanzt. Das ist die neue Umweltinitiative vom Deutschen Verband Flüssiggas e.V. (DVFG).

Die Aktion soll auf die ökologisch vorbildlichen Eigenschaften flüssiggasbetriebener Fahrzeuge aufmerksam machen, die seit einigen Jahren einen rasant wachsenden Beitrag zur Emissionsminderung leisten. Weltweit ist Autogas der Alternativ-Kraftstoff Nummer eins. In Deutschland setzen bereits mehr als 200.000 Fahrer auf das schadstoffarme Antriebskonzept.

Deutscher Verband Flüssiggas e.V.

Die Initiative zum Autogas-Wald hat DVFG ins Leben gerufen, ein bundesweiter Zusammenschluss der Versorgungsunternehmen. Unterstützt wird das Projekt von der Stiftung Unternehmen Wald, dem Betreiber von wald.de.

Mit der Aktion „Autgas-Wald“ entstehen an verschiedenen Stellen Deutschlands neue Waldgebiete, die parallel zu den umweltentlastenden Fahrzeugen nachhaltig zu einer weiteren CO2-Reduktion beitragen. Ebenso wie ein gesunder Wald für Zukunftssicherung steht, gelten praxisgerechte Alternativ-Kraftstoffe wie Autogas als wichtige Option für Ressourcen-Schonung und Klimaschutz. Wenn im Jahr 2015 nach aktuellen Prognosen mehr als eine Million Autogas-Fahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs sein werden, dann sind allein durch diese abgasarme Flotte jährliche CO2-Einsparungen in Höhe von rund 1,27 Mio. Tonnen zu erwarten. Der DVFG wird bei seinem Wald-Projekt je nach Region von unterschiedlichen Partner-Unternehmen aus dem Autogas-Markt unterstützt.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS  Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.

rssRSS
Powered by WordPress