Klaus Radestock’s Waldbote

Warum leuchtet das Glühwürmchen? Was bedeutet eigentlich Altweibersommer?
Gibt es die „diebische Elster”? Woher kommt der Weihnachtsbaum?
Sind „Rabeneltern” nachlässig und Füchse schlau?
Dieses Buch gibt in 68 humorvoll illustrierten Kapiteln Antworten auf diese und viele andere Fragen. Das Buch führt den Leser durch die Jahreszeiten und Monate. Anhand ausgewählter Pflanzen und Tiere erzählt Klaus Radestock in einem schönen Schreibstil interessante und skurrile Geschichten zu jeder Art. Der Leser erfährt Faszinierendes über die Wunderwelt des Waldes und dessen liebenswerte Bewohner. Alle Geschichten gründen auf den Erfahrungen unserer Vorfahren und enthalten jahreszeiten-bezogene Tipps zum Walderleben für Jung und Alt. Wer also demnächst wieder einmal „Doktor Wald” als Gesundbrunnen für Körper und Seele besuchen und sich vorher klug machen möchte, der blättere in unserem Buch „Klaus Radestock’s Waldbote” – einem kompetenten Mittler zwischen Mensch und Wald.
Der Autor Klaus Radestock (52) ist seit fast 30 Jahren Förster. Er bewohnt mit seiner Frau und den drei Kindern das alte Forsthaus Frauensee im südöstlichen Berliner Umland. Seit Anfang der 1990-er Jahre leitet er nebenan das Haus des Waldes, Waldpädagogik-Zentrum und Naturschutzeinrichtung im Land Brandenburg.
Forstmeister Radestock ist ein ausgewiesener „Natur-Dolmetscher”, verfasst dazu Tipps zum Walderleben und ist Autor der Schriftenreihe „Waldboten”.

Klaus Radestock
Klaus Radestock’s Waldbote
Hendrik Bäßler Verlag, Berlin
ISBN:3-93038834-0
ca. 130 farbige Abbildungen,
broschiert, Euro 14,80

Kaufen bei Amazon. Sie unterstützen uns bei unserer Arbeit für www.wald.de

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS  Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack  URI

Sorry, the comment form is closed at this time.

rssRSS
Powered by WordPress