Bronchicum fördert Totholz

Erhalt von alten und absterbenden Eichen als Lebensraum

baumfaellungAlte, absterbende und abgestorbene Bäume entlang von Wegen und Straßen beherbergen ein großes Sicherheitsproblem. In der Vergangenheit kam es wiederholt zu schweren Unfällen mit Spaziergängern oder Autofahrern. Um das Risiko eines Unfalls zu umgehen, werden gefährdete Bäume aus Kostengründen in der Regel gefällt und nicht zurückgeschnitten. Leider weisen gerade diese Bäume eine hohe Artenvielfalt aus. Das alte und morsche Holz nutzt der Specht für seine Höhlen, die wiederum später von Fledermäusen, Bilchen und anderen Arten genutzt werden; viele Käfer, Pilze und andere Arten brauchen diese Bäume als Lebensraum – so zum Beispiel der Hirschkäfer oder auch der seltene Eremit.

(weiterlesen…)

rssRSS
Powered by WordPress