Von der Monokultur zum Mischwald

Pflanzung EsskastanieBronchicum fördert die Anpflanzung von Laubbaumarten

Die Wälder Brandenburgs sind vor allem durch ausgedehnte Kiefernmonokulturen geprägt. Großflächige Schadereignisse durch Insekten treten jährlich auf. Auch die biologische Vielfalt in diesen Wäldern ist auf ein Minimum beschränkt. Daher werden seit vielen Jahren in die bestehenden Kieferwälder Laubbaumarten zur biologischen Aufwertung gepflanzt. So auch im Kreis Potsdam-Mittelmark.

(weiterlesen…)

rssRSS
Powered by WordPress