Vom Fichtenforst zum Mischwald

Bronchicum unterstützt Waldumbau im Wulksfelder Wald

Viele Wälder im Norden Hamburgs sind durch die Nachkriegsaufforstungen geprägt. Als schnellwachsende Baumart, mit einer vielseitigen Verwendung im Holz- und Möbelbau, wurde die Fichte großflächig gepflanzt. Auf weiten Flächen entstanden Monokulturen, die heute für Probleme sorgen.

(weiterlesen…)

rssRSS
Powered by WordPress