Audio-Doku: 2000 Jahre Schlacht im Teutoburger Wald..

oder – wie einst der deutsche Urwald den Germanen half, die Römer zu besiegen

Urwälder gibt es in Deutschland keine mehr. Wie sie einst ausgesehen haben, können wir nur erahnen. Waren sie dunkel und gefährlich, reich an Wild und gefährlichen Raubtieren? Von allem wahrscheinlich ein bisschen. Was wir allerdings sehr wohl wissen, ist, dass sie reich an Tier- und Pflanzenarten waren, die heute nur noch vereinzelt oder gar nicht mehr existieren.


Hermannsdenkmal Tacitus, der große römische Geschichtsschreiber beschrieb die Wälder Germaniens als schaurig und widerwärtig. Verständlich, kannte er doch nur die lichten mediterranen Wälder und wäre da nicht eine Schlacht gewesen, in der die Römer eine herbe Niederlage erlitten.
Die Urwälder von einst wollen wir wieder – nicht, um einen Krieg zu gewinnen, sondern vielmehr für eine vielfältige Artenvielfalt, die unsere Lebensgrundlage sichert.

Audio Dokumentation starten:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ein Produktion der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Hamburg e.V. (SDW)

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS  Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Sorry, the comment form is closed at this time.

rssRSS
Powered by WordPress