Elsbeerenförderung im Stadtwald Schelklingen

Bronchicum unterstützt Erhalt der seltenen Baumart

Die Elsbeere ist eine seltene heimische Baumart in unseren Wäldern. Viele Jahrzehnte wurde ihr kaum Aufmerksamkeit geschenkt. Im Zuge einer ökologischen Waldbewirtschaftung und der Förderung der biologischen Vielfalt wurde sie von Forstleuten und Naturschützern wieder entdeckt. Ihre Eigenschaften als Futterbaum für viele Vogel- und Insektenarten, ihr wertvolles Holz und ihre gute Anpassung an trockene Standorte im Hinblick auf den sich abzeichnenden Klimawandel kamen ihr zugute. Diese Gründe waren es auch, weshalb sie durch das Kuratorium Baum des Jahres zum Baum des Jahres 2011 ausgerufen wurde.

(weiterlesen…)

Erlen- und Weidenpflanzung an Fließgewässern

Bronchicum unterstütz Bachrenaturierung in Mecklenburg-Vorpommern

Viele Fließgewässer in Deutschland sind durch menschliche Eingriffe in ihrem natürlichen Verlauf stark verändert. Durch Begradigungen, regelmäßige Ufermahd und andere Eingriffe ist der ökologische Wert dieser Bäche und Flüsse nicht besonders hoch. Anspruchsvolle Fischarten, wie zum Beispiel die Bachforelle oder der Lachs finden nur in wenigen Fließgewässern ein arttypischen Lebensraum.

(weiterlesen…)

Wacholderförderung im Südschwarzwald

Bronchicum unterstützt Pflegemaßnahmen

Der Wachholder wurde im Jahr 2002 um Baum des Jahres gekürt. Nicht ganz ohne Grund, denn sein Bestand ist in ganz Deutschland gefährdet. Als lichtbedürftiger Nadelbaum ist der Wacholder auf Freiflächen ohne Konkurrenzbaumarten angewiesen. Diese findet er vor allem auf beweideten Heideflächen und Magerrasen.

(weiterlesen…)

Waldstrategie 2020 – Naturschutzverbände kitisieren Aigner

Aigner mit neuer Waldstrategie in der Kritik / Umweltverbände: Wald ist kein Rohstofflager
Gemeinsame Presse-Erklärung von DNR, Nabu, Bund, WWF, Greenpeace

20.1.2011. Berlin – Zu Beginn der Internationalen Grünen Woche in Berlin fordern die fünf großen Umweltverbände DNR, BUND, Greenpeace, NABU und WWF eine Neuausrichtung der Wald- und Jagdpolitik in Deutschland. Ausgerechnet im Internationalen Jahr der Wälder 2011 drohe Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner den Wald zum reinen Rohstofflager zu degradieren, so der Tenor der Verbände. Die Kritik bezieht sich auf Aigners Entwurf der sogenannten „Waldstrategie 2020“, die in diesem Jahr von der Bundesregierung beschlossen werden soll.

(weiterlesen…)

Nächste Seite »

rssRSS
Powered by WordPress